MBK Rinnerberger GmbH ist ein vielseitiger Ausbildungsbetrieb - MBK Rinnerberger GmbH
17498
post-template-default,single,single-post,postid-17498,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

MBK Rinnerberger GmbH ist ein vielseitiger Ausbildungsbetrieb

MBK Rinnerberger GmbH ist ein vielseitiger Ausbildungsbetrieb

Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 09.12.2018 08:12 Uh

SCHLIERBACH. Das Unternehmen MBK Rinnerberger, mit Sitz in Schlierbach, hat kürzlich die INEO-Auszeichnung der Wirtschaftskammer Oberösterreich erhalten. Das Metallbearbeitungs-Unternehmen beschäftigt derzeit 22 Mitarbeiter und ist unter anderem für die Abwicklung von Spezialaufträgen bekannt.

„Die jeweilige Vielfalt an Projekten macht unseren Ausbildungsbetrieb für die Jugendlichen besonders interessant. Jeden Tag gibt es eine neue berufliche Herausforderung“, sagt Firmenchef Robert Rinnerberger. So waren fast alle Mitarbeiter eingebunden, als der Betrieb an der Realisierung einer Rohranlage mit dem weltgrößten Durchmesser beteiligt war. Nächstes Jahr wird das Unternehmen in das neue Betriebsgebäude in Inzersdorf übersiedeln.

Miteinander im Betrieb wird gelebt

Derzeit bildet die MBK Rinnerberger GmbH fünf Lehrlinge aus. Der Ausbildungsbetrieb hat sich in den vergangenen Jahren bestens positioniert und wird als kleiner, feiner Lehrbetrieb wahrgenommen. „Das Miteinander wird im Betrieb gelebt. Es steht das Persönliche im Fokus“, ist Robert Rinnerberger stolz.

Gute Lehrlingsausbildung ein großes Anliegen

Die MBK Rinnerberger GmbH ist ein engagierter Familienbetrieb, der im Netzwerk aller Betriebe zur regionalen hervorragenden Lebensqualität beiträgt. Robert Rinnerberger hat selbst eine Lehre gemacht. Daher ist ihm und seinen Ausbildungsverantwortlichen Roland Schersch die gute Lehrlingsausbildung ein großes Anliegen. „Mein Ziel ist es, die Jugendlichen für den Beruf zu begeistern. Oft sind Noten in der Berufsschule wesentlich besser als in der vorangegangenen Schulzeit“, freut sich der Firmenchef über seine Lehrlinge.

Im Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf werden mit Oktober 2018 252 Jugendliche zu Fachkräften in der Metallbranche ausgebildet.